- 29.05.2018

Hält Sandhausen die Klasse, kassiert der HSV für Gouaida

Beim HSV traut man ihm den Durchbruch nicht mehr zu, doch Zweitliga-Konkurrent SV Sandhausen setzt auf Mohamed Gouaida. Der Offensiv-Allrounder erhält einen Vertrag bis 2020 plus Option auf eine weitere Saison. Für den Tunesier, dessen Arbeitspapier in Hamburg bis 2019 gültig war, kassiert der HSV nur im Erfolgsfall, zum Beispiel durch den Klassenerhalt des SVS,  eine Ablöse im niedrigen sechsstelligen Bereich. Immerhin: Der HSV kann Gouaida von der Gehaltsliste streichen. In Sandhausen freut man sich auf den 25-Jährigen. Sportchef Otmar Schork: „An diesem Spieler waren wir schon in der letzten Saison dran. Wir sind sehr zufrieden, dass es jetzt mit dem Transfer geklappt hat.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.