Hahn pestet gegen den HSV

André Hahn war der Königstransfer im vergangenen Sommer. Für sechs Millionen Euro verpflichtete der HSV den Offensivmann. Nach nur einem Jahr an der Elbe wechselte Hahn für drei Millionen Euro nach Augsburg. Jetzt hat der ehemalige Volkspark-Kicker mit seinem Ex-Klub abgerechnet. „Ich würde definitiv nicht wieder nach Hamburg gehen, da könnten sie Champions League spielen und mir bieten, was sie wollen. Geld ist nicht alles“, sagte Hahn dem „Kicker“. Coach Christian Titz machte dem ehemaligen Nationalspieler sofort klar,  dass er sich einen neuen Klub suchen könne. Hahn: „Familie, Gesundheit und Spaß sind viel wichtiger. Ich hätte in Hamburg noch drei Jahre gut verdienen können, aber ich sitze keinen Vertrag aus, sondern bin lieber glücklich.“