- 18.08.2018

Kommentar: Douglas Santos verkaufen? Nicht unter 25 Millionen Euro!

Es besteht nicht der geringste Zweifel daran, dass Douglas Santos eine tragende Säule der Mannschaft und aus sportlicher Sicht nicht zu ersetzen ist. Gibt der HSV ihn ab, wird der Weg zurück in die Bundesliga für Trainer Christian Titz und sein Team schwerer sein. Das ist Fakt! Dennoch ist es nicht nur nachvollziehbar, sondern auch richtig, dass sich Sportchef Ralf Becker mit einem Verkauf beschäftigt. Die finanzielle Situation des Vereins lässt nichts anderes zu. Aber Douglas Santos sollte nur dann abgegeben werden, wenn endlich auch der HSV mal von der Verrücktheit des Marktes profitieren würde: Thilo Kehrer für 37 Millionen Euro von Schalke nach Paris! Abdou Diallo für 28 Millionen Euro von Mainz nach Dortmund! Jannik Vestergaard für 25 Millionen Euro von Gladbach nach Southampton! Nur drei Beispiele. Der HSV hat schon vor Wochen eine Schmerzgrenze für seinen begehrten Linksverteidiger definiert – und es gibt keinen Grund, von dieser abzurücken. Wer ihn haben will, soll dafür bezahlen! Douglas Santos verkaufen? Nicht unter 25 Millionen Euro! Alles andere wäre eine herbe Enttäuschung.

Matthias Linnenbrügger

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.