- 26.10.2018

Wolf hat Respekt vor Magdeburg

Der HSV liegt als Tabellenfünfter nur zwei Zähler hinter Liga-Primus 1. FC Köln, Gegner Magdeburg rangiert mit neun Zählern auf Rang 15. Die Rothosen sind auswärts noch ungeschlagen, das Team aus Sachsen-Anhalt hat noch kein Heimspiel gewonnen. Doch Coach Hannes Wolf, Nachfolger von Christian Titz, will davon nichts wissen: „So einen Gegner nicht zu respektieren, wäre Wahnsinn.“
Nicht in die Karten lässt sich Wolf in Sachen Aufstellung blicken. So ist es möglich, dass Pierre-Michael Lasogga in die Startelf rückt. Nur zwei Tore aus den vergangenen fünf Spielen, in denen dem HSV obendrein nur ein Sieg gelungen war, sprechen für einen Einsatz des 26 Jahre alten Angreifers.