Droht der Kollaps? HSV rechnet mit Minus von 20 Millionen Euro

Der HSV steht wirtschaftlich weiterhin vor dem Kollaps. Nachdem Vorstands-Boss Bernd Hoffmann die Situation gerade als „dramatisch“ bezeichnete und verraten hatte, dass er an der Spitze eines „massiven Krisenklubs“ stehe, sickern nun erstmals Zahlen durch. Laut „Abendblatt“ werde Mitte November im Geschäftsbericht ein Minus von fünf bis sieben Millionen Euro vermeldet, was fast harmlos erscheint, denn nach Abschluss der ersten Zweitliga-Saison in der Geschichte des Vereins rechnen die Verantwortlichen um Hoffmann mit einem Rekordverlust von mehr als 20 Millionen Euro.