- 04.11.2018

So will HSV-Coach Wolf den 1. FC Köln knacken

Nach den Siegen in der Liga beim 1. FC Magdeburg (1:0) sowie im Pokal beim SV Wehen Wiesbaden (3:0) fiebert Hannes Wolf auf seine Heimpremiere morgen im Topspiel gegen den 1. FC Köln hin. Wie der Hamburger Coach die Rheinländer bezwingen will? Bei der Pressekonferenz vor dem Duell sprach Wolf über…

… einen möglichen Einsatz von Hee-Chan Hwang: „Wir haben ihn gut aufgebaut, heute hat er voll traininert, alle Situationen gut überstanden. Damit ist er einsatzbereit, was uns sehr freut.“

… den Ausfall von Vasilije Janjicic: „Es ging ihm am Morgen nicht so gut, daher haben wir ihn aus dem Training genommen. Wir entscheiden morgen früh, darüber zu entscheiden, ob er dabei ist.“

… das Torjäger-Duell: „Ich bin mit Simon Terodde in Stuttgart einen guten Weg gegangen, habe an ihn nur gute Erinnerungen. Er hat genau wie Pierre-Michel Lasogga das Gespür, die Torgefährlichkeit, die Körperlichkeit, sich durchzusetzen. Man kann sie vergleichen. Ich hoffe, morgen erwischt Pierre den besseren Tag.“

… seine Erwartung an das Spiel: „Ich gehe davon aus, dass Köln ebenso wie wir nach vorn spielen will. Es wird Phasen geben, in denen wir leiden müssen, in denen wir gedrückt werden. Aber es wird auch Phasen geben, in denen Köln leiden muss.“

… den Stellenwert der Partie: „Es geht nicht um alles, aber es geht um viel. Es ist ein besonderes Spiel, darauf werden alle schauen. Ich sehe, was wir gewinnen können. Da legen wir alles rein.“

… sein Volkspark-Debüt: „Es geht nicht um mich, sondern um meine Spieler, denen ich helfen will. Ich konzentriere mich nur darauf.“

… die Vorbereitung: „Die Jungs werden heute zu Hause schlafen. Wir treffen uns dann morgen zum Training und gehen im Anschluss ins Tageshotel, um uns auf das Spiel vorzubereiten.“

… die Fan-Unterstützung und Pyro: „Das habe ich ja schon mehrfach gesagt: Die Unterstützung ist fantastisch, aber die Fans sollten das Feuerzeug zu Hause lassen. Vielleicht braucht der eine oder andere das zum Rauchen, aber das ist ja auch ungesund.“

… Torwart Julian Pollersbeck: „Der Eindruck ist positiv. Er ist sehr weit, hat eine gute Ausstrahlung, wirkt sehr klar. Ich bin mit ihm total zufrieden und hoffe, dass er sich auf diesem Niveau stabilisiert. Julian wird morgen wohl etwas wegfischen müssen.“

 

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.