- 05.11.2018

Becker plant beim HSV „mehrere Jahre“ mit Trainer Wolf

Ralf Becker sieht die Zusammenarbeit mit Trainer Hannes Wolf als eine nachhaltige Lösung an. „Ich bin überzeugt, dass wir in einem Jahr noch in dieser Konstellation zusammen sind, dass wir sogar mehrere Jahre zusammen erfolgreich sein können“, sagte der Sportvorstand dem „Kicker“. Der Trainerwechsel von Christian Titz zu Wolf „geht voll auf meine Kappe“, betonte Becker. Sollte der HSV am Saisonende nicht aufsteigen, wäre der Verein „nicht in seiner Existenz bedroht, aber es würden sich natürlich grundlegende Dinge ändern, wenn wir in der Zweiten Liga blieben“, meinte der 48-Jährige. Das im Sommer halbierte Gehaltsniveau müsse in diesem Fall weiter reduziert werden. Becker: „Wir wären dann eher ein normaler Zweitligist.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.