- 25.11.2018

Wolf äußert sich zu Montagsspielen

44.000 Karten hat der HSV für das Spiel gegen Union Berlin verkauft. Keine Frage, würde das Spiel nicht an einem Montag angepfiffen werden, würde das Volksparkstadion voller werden. Der Montagstermin sorgt bei HSV-Trainer Hannes Wolf allerdings nicht ausschließlich für Unmut. In der Pressekonferenz sagte er auf Nachfrage der MOPO: „In diesem Fall ist es wie meisten im Leben: Ich bin froh, weil wir mehr Zeit haben, uns bestens auf dieses Spiel vorzubereiten. Aber für die Fans, die uns unterstützen wollen, ist das natürlich grenzwertig. Das kann ich verstehen. Aber es ist natürlich auch eine Bühne. Wir hoffen, dass Fußball-Deutschland morgen nach Hamburg schaut.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.