- 19.01.2019

Hunke: „Man muss Harmonie auch mal durchbrechen“

Jetzt spricht Jürgen Hunke und der Ex-Präsident nimmt kein Blatt vor den Mund. Hunke: „Ich hoffe, dass ich den gleichen Respekt bekomme, wie Marcell Jansen. Ich habe einen komplett anderen Ansatz, das gehört auch zur Demokratie, diesen mitzuteilen. Mir geht es um die Sache. Ich liebe die Harmonie, aber manchmal muss diese auch durchbrechen.“ Er habe bereits 50 Jahre im Ehrenamt gearbeitet und hätte de Mitgliedern vor 25 Jahren das Versprechen gegeben, in einer Notsituation zu helfen. Diese sei nun eingetreten. „Ich gehöre zu den kritischen Leuten, war in der Vergangenheit immer in der Minderheit“, sagt Hunke und fügt an: „Der gravierende Punkt, warum ich heute hier stehe, ist HSV Plus. Alle dachten, in der Ausgliederung liegt das große Geld. Die Probleme beim HSV haben immer die Leute gemacht, die Millionen verdient haben. Wer wusste eigentlich von Ihnen, dass Herr Kühne auch Zinsen für sein Geld sondern auch eine Absicherung für das Stadion bekommen hat?“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.