- 19.01.2019

Supporters Club stoppt mögliche weitere Anteilsverkäufe

Wie erwartet geht es zum Abschluss der Versammlung noch einmal heiß her. Denn der Antrag der Leitung des Supporters Clubs, das Präsidium damit zu beauftragen, dass es die Satzung der HSV Fußball AG dahingehend ändert, dass zukünftig nicht mehr als 24,9 Prozent der Anteile durch den Vorstand um Bernd Hoffmann veräußert werden können, wird heiß diskutiert. Vizepräsident Thomas Schulz wies darauf hin, dass man sich angesichts der prekären wirtschaftlichen Lage diese Möglichkeit „für den Notfall“ besser nicht nehmen solle. Doch da zu später Stunde nur noch Supporters anwesend sind, wird der Antrag klar angenommen. Damit hat das Präsidium um den neuen Boss Marcell Jansen den Auftrag, die Verkaufsobergrenze von 24,9 Prozent der AG-Anteile in die Satzung des Vereins einzufügen.