Werder wünscht sich Duell mit HSV

Nicht nur der HSV zog gestern überraschend in das Viertelfinale des DFB-Pokals ein, auch Nordrivale Werder Bremen erreichte die Runde der letzten acht Teams durch einen Erfolg nach Elfmeterschießen bei Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund. An der Weser hofft man nun auf ein Derby. „Ein Spiel gegen den HSV hätte was“, sagte Mittelfeld-Mann Maximilian Eggestein, und auch Werders einstige Manager-Ikone Willi Lemke hätte Spaß daran: „Zu Hause gegen den HSV, das wäre mein Wunsch.“