Hoffmann: „Auf Fiete ist extrem viel eingestürzt“

Schon im Juli unterschrieb Fiete Arp einen Vertrag beim FC Bayern, der im kommenden Sommer oder 2020 in Kraft treten wird. Doch nachdem der Transfer durch einen Medienbericht öffentlich gemacht worden war, sorgt die Vereinbarung nun für Wirbel. „Das Überraschendste für mich war, dass es so lange nicht herausgekommen ist. Jetzt ist es raus – und gut ist“, stellte HSV-Boss Bernd Hoffmann fest und betonte: „Fakt ist, dass auf Fiete extrem viel eingestürzt ist im letzten Jahr. Aber es kann auch Kräfte wieder freisetzen, wenn man Themen dann offen angesprochen hat. Das Wichtigste ist, dass er sich jetzt auf Fußball konzentrieren kann.“