- 13.02.2019

Bizarr: Pokaltriumph würde den HSV über zwölf Millionen Euro kosten

Die Geschäfte des HSV mit Klaus-Michael Kühne, sie sind seit jeher umstritten. Dass der HSV versucht, einige Deals mit dem Investor zurückzudrehen, verwundert kaum, wenn man etwas näher auf die eine oder andere mögliche Absurdität blickt. So berichtet die „Bild“, dass ein Triumph des HSV im DFB-Pokal extrem teuer für den Verein wäre. Würden sich die Rothosen für die Europa League qualifizieren, müsste der HSV dem Investor 12,828 Millionen Euro überweisen. Der sportliche Erfolg würde also die Existenz des HSV gefährden. Abgeschlossen wurden diese Verträge in der Ära des früheren Vorstandsvorsitzenden Dietmar Beiersdorfer.

1 comment

Comments are closed.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.