- 16.02.2019

So analysiert Wolf das Heidenheim-Spiel

Einen so stressigen Nachmittag hat Hannes Wolf wohl schon lange nicht mehr erlebt. Immer wieder musste er personell reagieren, die Positionen wechseln. Am Ende reichte es immerhin zu einem 2:2 bei Aufstiegskandidat 1. FC Heidenheim. „Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen sehr guten Gegner. Wir haben am Anfang vor allem Situationen verpasst, in denen wir schnell nach vorne spielen können. Dann bekommen wir durch einen Standard das 0:1, aber kommen nochmal ran“, sagte Wolf über die erste Halbzeit. Und weiter: „Die zweite Halbzeit geht ähnlich los. Heidenheim erzielt wieder die Führung. Dann haben wir auch etwas Glück. Für uns am Ende ein verdienter Punkt, den wir mitnehmen. Aber wir wollten es natürlich trotz der vielen Wechsel besser machen.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.