Fürth-Trainer wütet über den Schiedsrichter

Die Gelb-Rote Karte für Julian Green in der 67. Minute hat dem bis dahin ganz schwachen HSV sehr geholfen. Für die Fürther war der Platzverweis wegen einer angeblichen Schwalbe (in Abseitsposition) eine klare Fehlentscheidung von Schiri Christian Dingert. Trainer Stefan Leitl wütete: „Das tut schon richtig weh. In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel kontrolliert. Gerade in der Phase, in der wir am Drücker sind, gibt es diese Entscheidung. Da muss ich mich schon zusammenreißen, um die richtigen Wort zu finden. Letztendlich kannst du gegen zwölf Mann nicht gewinnen. Man muss in so einem Spiel auch ein bisschen Fingerspitzengefühl zeigen. Es gibt einen Körperkontakt und es ist sicher kein Elfmeter. Aber ob ich beim zweiten Vergehen gleich die Rote Karte zeigen muss – dann wird es in Zukunft schwierig im Fußball.“