Alex Meier: So lief meine HSV-Zeit

Alex Meier hat in sechs Spielen für St. Pauli fünf Tore erzielt. Am Sonntag geht es nun gegen seinen Ex-Klub HSV (bis 2004). Der 36-Jährige blickt zurück: „Ich habe ja von der C-Jugend bis zur A-Jugend schon beim HSV  gespielt. Bei den Profis war es noch mal was anderes. Es war ein gutes Jahr, etwas Besonderes dort als junger Spieler für den HSV aufzulaufen. Aber ich hatte da auch ein paar Verletzungen, die mich zurückgeworfen haben und dann habe ich es auch nicht mehr geschafft, hatte nur ein paar Einsätze. Danach habe ich den richtigen Schritt gemacht. Ich wollte spielen als junger Spieler. Dann kam der Anruf von der Frankfurter Eintracht. Ich habe mich beim HSV mit den anderen jungen Spielern wie Stefan Wächter, Stephan Kling, Björn Schlicke und Raphael Wicky zusammengetan. Vor allem zu Wächter habe ich noch Kontakt, aber auch ein bisschen zu Wicky.“

Foto: Witters