Özcan hatte „lukrative Angebote“ aus Istanbul

Winter-Einkauf Berkan Özcan hat beim HSV einen verheißungsvollen Start hingelegt. Der 21-Jährige kam in allen sechs Spielen des Jahres zum Einsatz und erzielte in Heidenheim sogar ein Tor. Bei transfermarkt.de sprach der Mittelfeldspieler über seine Beweggründe, von Stuttgart nach Hamburg zu wechseln: „Ralf Becker und mein Berater standen schon länger in Kontakt. Das zeigte mir auch, dass der HSV wirklich an mir interessiert war. Der Verein ist gefühlt kein Zweitligist, sondern ein Verein mit einer ungeheuren Tradition. Nach dem erstmaligen Abstieg im vergangenen Jahr möchte ich nun mit dem HSV Geschichte schreiben und erstmals aufsteigen.“ Dafür schlug Özcan, der türkischer Nationalspieler ist, laut eigener Aussage „einige lukrative Angebote aus dem In- und Ausland“ aus. Darunter „einige Istanbuler Klubs“, die sich bei seinem Berater nach einem Wechsel erkundet hätten. „Am Ende fiel die Entscheidung nicht für eine Liga, sondern für den HSV.“