St. Pauli-Präsident Göttlich schießt gegen den HSV

Mit recht drastischen Worten hat St.Paulis Präsident Oke Göttlich den HSV vor dem Stadttderby aufs Korn genommen. Im „Hamburg Journal“ des NDR gab er zwar zu, dass es eine Überraschung wäre, wenn der HSV und Köln am Ende nicht aufsteigen sollten, ergänzte dann: „Aber eine Überraschung, die sportpolitisch sehr nötig wäre. Und wenn der Fußballgott gerecht ist, dann gewinnt der FC St. Pauli und steigt auch vor dem HSV auf, weil man irgendwann auch mal die Quittung bekommen muss für das, was alles schiefgelaufen ist in den letzten Jahren.“ Worte, die im Volkspark nicht sehr gut ankommen dürften.

Foto: Witters