Der Kiezklub lädt Uwe Seeler ein

Nette Geste: Neben seinen eigenen Derby-Helden von 2011 hat der FC St. Pauli auch Uwe Seeler ans Millerntor eingeladen – wohl auch, weil das HSV-Idol stets sein freundschaftliches Verhältnis zum Konkurrenten ausgedrückt und 2003 sogar Dauerkarten für den damals vorm Konkurs stehenden Verein verkauft hat.