HSV-Konkurrent Köln: Veh oder Anfang sollten fliegen!

Anfang der Woche trat Werner Spinner als Präsident des 1. FC Köln zurück. Mittlerweile ist auch klar, warum die Situation beim HSV-Konkurrenten eskalierte. Wie die „Bild“ berichtet, soll Spinner vor eineinhalb Wochen aus seinem Urlaub heraus gefordert haben, entweder Trainer Markus Anfang, oder Sportvorstand Armin Veh und die Geschäftsführung zu entlassen. Diesen Auftrag erteilte er seinem Vize-Präsidenten Toni Schumacher. Das aber ist laut Satzung gar nicht möglich. Nachdem Veh von Spinners Forderungen Wind bekam, stufte er das Vertrauensverhältnis als irreparabel ein. Am Ende musste Spinner gehen.