Werders Bartels: Heftige Sticheleien gegen den HSV!

Fin Bartels hat naturgemäß nicht viel am Hut mit dem HSV. Der 32-Jährige spielte bis 2014 für den FC St. Pauli und seitdem für Werder Bremen. Dass er den HSV als großen und nicht sonderlich sympathischen Konkurrenten sieht, machte Bartels heute deutlich. Zu den Aussichten des HSV im Aufstiegskampf sagte Bartels: „Die Daumen drücke ich ihnen nicht. Wir sind in Bremen alle nicht die Freunde vom HSV.“ Den Derbysieg der Hamburger bei St. Pauli quittierte er ebenfalls bissig: „Ich glaube, wir hätten uns in Bremen alle ein anderes Ergebnis gewünscht. Am Ende war es leider verdient.“ Immerhin sagt Bartels mit Blick auf einen möglichen HSV-Aufstieg und dann anstehende Derbys: „Das sind natürlich zwei geile Spiele in der Saison. Wenn wir die wieder hätten, wären wir auch nicht ganz traurig.“ Ein Derby zwischen dem HSV und Werder ist auch in dieser Saison noch möglich. Im Pokal-Viertelfinale treten beide Klubs allerdings zunächst auswärts an, der HSV in Paderborn, Bremen bei Schalke 04.