1:2! Schwacher HSV blamiert sich gegen Magdeburg

Sie hätten sich auf sechs Punkte absetzen können von Platz drei – und haben stattdessen abermals die Fans im Volksparkstadion enttäuscht und sich blamiert. Nach ganz schwacher Leistung verliert der HSV zu Hause 1:2 (1:0) gegen Magdeburg und steht damit weiter nur drei Punkte vor Union Berlin. Bakery Jatta hatte die Hamburger in Führung gebracht (31.), Marius Bülter ausgeglichen (60.). In der vierten Minute der Nachspielzeit traf dann Philip Türpitz zum 1:2. Am kommenden reist der HSV zum Topspiel zu Spitzenreiter Köln.

So hat der HSV gespielt: Pollersbeck – Bates, Papadopoulos, van Drongelen – Sakai (76. Narey), Jung, Mangala, Douglas Santos – Holtby (83. Köhlert) – Lasogga, Jatta (67. Özcan)