Ex-HSV-Star Son schockt Guardiola

Beim HSV wurde er zum Star, jetzt ist er ein Superstar. Heung-Min Son hat Tottenham Hotspur mit seinem Tor zum 1:0-Sieg gegen Manchester City geschossen. Der Koreaner traf in der 78. Minute im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League und darf sich mit seinem Team nun guten Chancen auf den Einzug ins Halbfinale ausrechnen. Mit seiner tollen Einzelaktion kurz nachdem er verletzungsbedingt behandelt werden musste, schrieb Son zudem Geschichte. Er war der erste Spurs-Torschütze bei der internationalen Premiere von Tottenhams neuem Stadion. Bei der Star-Truppe von City-Trainer Pep Guardiola wurde Leroy Sané erst in der 89. Minute eingewechselt.