Lasogga bricht das Training frühzeitig ab

Der freie Tag gestern hat offenbar nicht ausgereicht, um sich körperlich von den Strapazen des Heimdebakels gegen Magdeburg zu erholen. Zumindest ist die heutige Trainingseinheit für Pierre-Michel Lasogga schon nach 35 Minuten wieder beedent. Sieht nach Belastungssteuerung aus, denn der Angreifer schrieb noch Autogramme, ehe er in der Kabine verschwand.

Pierre-Michel Lasogga bricht das Training nach 35 Minuten ab. Foto: Florian Rebien