Trainer Wolf erklärt: Darum verzichte ich auf Arp!

Am 16. März durfte Fiete Arp zuletzt für die Profis des HSV auflaufen, gegen Darmstadt (2:3) wurde er für zwölf Minuten eingewechselt. Anschließend strich Hannes Wolf den 19-Jährigen aus dem Kader und trotz der Personal-Not verzichtet der Trainer auch morgen in Köln freiwillig auf das Sturm-Juwel. Warum eigentlich? „Wir haben entschieden, dass er in der U21 zum Einsatz kommt, weil er einfach Spiele braucht. Ich versuche ihn bestmöglich zu begleiten, wir haben die Verantwortung, dass er Praxis bekommt. Es ist immer so, dass wir es gut mit unseren Spielern meinen“, betonte Wolf und verriet: „Natürlich ist er geknickt, aber er lässt sich nicht hängen und arbeitet weiter.“