Beckers Sonderlob für Wintzheimer und Lacroix

Im Saisonfinale setzt Ralf Becker auf Spieler, mit denen kaum noch jemand gerechnet hatte. Wie Verteidiger Léo Lacroix, der in Köln (1:1) Top-Torjäger Simon Terodde (28 Treffer) an die Kette legte, und Stürmer Manuel Wintzheimer, der als Joker stach. „Manu hat lange auf seine Chance gewartet. So ist Fußball. Er kommt rein, macht das Tor, super. Er hat sich das absolut verdient. Auch Léo hat ein tolles Spiel gemacht. Es waren viele Spieler auf dem Platz, die zuletzt nicht die große Rolle gespielt haben. Das schweißt uns noch einmal zusammen. Wir brauchen ja alle“, sagte der Sportvorstand.