- 20.06.2019

Aminou Traoré: Noch ein Neuer für den HSV-Aufstieg

Nicht nur auf dem Platz muss es stimmen, auch abseits des Rasens soll in der kommenden Saison beim HSV alles zusammenpassen, um das Ziel Aufstieg 2020 zu erreichen. Da geht es vor allem um eine positive Stimmung in der Kabine. Gestern zum Trainingsauftakt war neben Dieter Hecking, dessen Assistenten Dirk Bremser und Torwart-Coach Kai Rabe mit Aminou Traoré noch ein weiterer Neuer dabei, der ein alter Hase ist. Der 37-jährige Togolese arbeitet schon seit 13 Jahren für den HSV, war im Nachwuchs als Trainer und Scout sowie als Integrationsbeauftragter tätig. Nun ist er zu den Profis befördert und übernimmt einen Part im Betreuerstab.

Aminou Traore, Vorstand Jonas Boldt), Videoanalyst Alexander Hahn und Athletik-Trainer Daniel Muessig beim Trainingsauftakt. Foto: Imago

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.