- 31.08.2019

AfD klagt nach Shitstorm durch HSV-Fans: Das ist Rassismus!

Die AfD hat sich im Fall Bakery Jatta mit mehreren Beiträgen bei Facebook zu Wort gemeldet, den HSV-Profi aufgrund „eindeutiger Faktenlage“ als „illegal“ bezeichnet und dem Verein nach der Vorlage weiterer Dokumente wie eine Kopie der Original-Urkunde aus Gambias Geburtenregister sowie einer eidesstattlichen Erklärung eines Regierungsbeamten der Korruption verdächtigt („Gut möglich, dass die neuen Aussagen aus Gambia mittlerweile mit ein paar generösen Western-Union Transfers aus Hamburg nach Wunsch zurechtgebogen werden“). Darauf antworteten viele HSV-Fans und kritisierten die rechtspopulistische Partei scharf für ihre Einordnung der Sachlage. Die AfD zu diesem Shitstorm: „Wer sich wundert, warum hier so viel Hasskommentare stehen: der Beitrag wurde auf der Seite „HSV Fans gegen rechts“ geteilt und dort ist man bekanntlich der Ansicht: Ehrlichkeit und Gesetzestreue sind egal, solange jemand schwarz ist und gut Fußball spielen kann. Das ist im Prinzip Rassismus – nur andersherum.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.