- 25.09.2019

Regensburg: Das wurde aus dem HSV-Killer


Sargis Adamyan dreht nach seinem dritten Tor in Hamburg jubelnd ab | Foto: Witters

Bei dem Namen Sargis Adamyan dürfte den HSV-Fans ein kalter Schauer über den Rücken laufen. In der letzten Saison wurde der Offensivmann im Dress des SSV Jahn Regensburg zum absoluten HSV-Killer, erzielte beim sensationellen 5:0-Sieg des Jahn im Volkspark einen lupenreinen Hattrick. Im Rückspiel erzielte er nach 74. Minuten den Ausgleich für seine Farben, ehe Kollege Grüttner den 2:1-Sieg rausschoss. Vor dem Spiel am Sonnabend dürften die HSV-Fans aufatmen: der armenische Nationalspieler ist im Sommer weitergezogen, wechselte für 1,5 Millionen Euro in die Bundesliga zur TSG 1899 Hoffenheim. Dort feierte er am Montag beim 1:1 gegen den VfL Wolfsburg sein Bundesliga-Debüt.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.