- 04.12.2019

Kritik von DFB und DFL: Doch kein kontrollierter Pyro-Einsatz von HSV-Fans?

In einem Spiel der Rückrunde wollten einige HSV-Fans eigentlich kontrolliert Pyrotechnik zünden. Wie die „Sport Bild“ nun allerdings berichtet, wird dieses Vorhaben von DFB und DFL offenbar abgelehnt. Demnach soll der DFL-Aufsichtsratschef Peter Penders in einem Gespräch mit HSV-Vorstandschef Bernd Hoffmann den kontrollierten Einsatz kritisiert und an Hoffmann appelliert haben, es wäre der falsche Zeitpunkt, angesichts der zunehmenden Pyro-Vorfälle die Pläne umzusetzen. Der HSV spricht sich schon seit längerer Zeit für das kontrollierte Abbrennen von Pyrotechnik aus. Allein in der Vorsaison hatte der HSV 294.000 Euro für Pyro-Strafen aufwenden müssen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.nexx.cloud zu laden.

Inhalt laden