- 07.12.2019

Wachablösung beim HSV: Timo Letschert ist plötzlich der Abwehr-Boss


HSV-Profi Timo Letschert setzt sich gegen Heidenheims Konstantin Kerschbaumer durch. Der Niederländer war für die Startelf gesetzt. (Bild: WITTERS)

Gegen Heidenheim stand Rick van Drongelen im 50. Ligaspiel in Folge in der Startelf. Eine starke Quote, die jedoch nur wenig über das aktuelle Standing des Niederländers in der HSV-Abwehr aussagt. Eigentlich sollte der Vize-Kapitän auf die Bank. Er spielte letztlich nur, weil sich Gideon Jung kurz zuvor verletzt hatte. Den Status als Nummer eins in der Innenverteidigung des HSV ist van Drongelen los. Diesen Platz hat nun Timo Letschert.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei MOPO.de