- 18.12.2019

„Vergessener“ HSV-Profi: Wie geht es Stephan Ambrosius?


Foto: Imago/Michael Schwarz

Stephan Ambrosius schickte sich im Frühjahr 2018 an, der nächste Durchläufer von der „Zwoten“ in die Profimannschaft des HSV zu werden. Christian Titz stellte den Innenverteidiger am 31. März 2018 beim 1:1 in Stuttgart überraschend in die Startelf, zur Halbzeit wurde der Linksfuß wieder eingewechselt. Es blieb lange Zeit sein einziger Ausflug zu den Profis. Denn: obwohl er im Sommer vergangenen Jahres von Titz mit einem Profivertrag bis 2021 ausgestattet wurde, kam er nicht über einen DFB-Pokal-Einsatz hinaus, riss sich dann kurz vor der Winterpause noch das Kreuzband. Dieter Hecking sah im Sommer keine Verwendung für den Defensivmann, versetzte ihn wieder zurück in die zweite Mannschaft. Dort ist Ambrosius – inzwischen wieder fit – absoluter Stamm- und Führungsspieler, steht in der Regionalliga bei 15 Einsätzen (eine Vorlage). Heute feiert der gebürtige Hamburger seinen 21. Geburtstag. Die MOPO wünscht alles Gute!

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.