- 02.01.2020

„Mannschaft wirkt nicht motiviert“: Deswegen ist Kühne mit dem HSV „leider überhaupt nicht zufrieden“

HSV-Investor Klaus-Michael Kühne ist „leider überhaupt nicht zufrieden“ mit dem Verlauf der bisherigen Saison des HSV. Das sagte er im Interview mit dem „Abendblatt“. „Es fing gut an, aber nun sehen wir wieder den alten Schlendrian“, sagte er und sprach von einer Krise. „Fachleute betonen, das sei vorübergehend. Ich bin aber sehr skeptisch. Die Mannschaft wirkt auf mich nicht mehr so homogen und motiviert. Das quält mich doch sehr, als Fan und als Anteilseigner.“

Der Milliardär stellte auch den angestrebten Aufstieg in die Bundesliga in Frage. „Im Augenblick bin ich eher skeptisch. Ein Aufschwung muss kommen, denn der Trainer ist ja gut. Wenn aber der Leistungsabfall anhält, findet sich der Club bald im Mittelfeld wieder.”

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.