- 08.01.2020

Verletzungs-Schock! Pollersbeck will den HSV dennoch verlassen


Da ahnten schon alle, dass es nicht gut aussieht: Julian Pollersbeck wird nach seinem Trainingsunfall behandelt, Torwart-Trainer Kai Rabe (rechts) stützt ihn. (Bild: Lobeca/Roberto Seidel)

Lesen Sie den ganzen Artikel bei MOPO.de

Das hatte ihm gerade noch gefehlt. In der Winter-Vorbereitung sollte Julian Pollersbeck die Chance erhalten, sich beim HSV neu zu empfehlen – nun aber ist er erstmal weg vom Fenster. Die Verletzung, die sich der Keeper am Dienstag im Training zuzog, entpuppte sich als Bänderriss im linken Sprunggelenk. Vier bis sechs Wochen wird Pollersbeck pausieren müssen. Ein herber Schlag ins Kontor für den 25-Jährigen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.