- 22.01.2020

HSV fragte in Köln zweimal wegen Terodde an

Offenbar wollte der HSV in der Winterpause neben Louis Schaub einen weiteren Kölner nach Hamburg lotsen. Wie die „Sport Bild“ berichtet, haben die Hamburger sich zweimal konkret um Simon Terodde bemüht. So wollten die HSV-Verantwortlichen den 31-Jährigen, der in der Domstadt aktuell einen schweren Stand hat, bis Saisonende ausleihen und dessen Gehalt von einer Million Euro bezahlen, für eine Leihgebühr wäre kein Spielraum mehr gewesen. Terodde ist absoluter Zweitligaspezialist, kam im Unterhaus in 220 Spielen auf 118 Treffer. Der Stürmer hat aber offenbar kein Interesse an einem Wechsel, will sich weiterhin in Köln durchsetzen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.