- 24.03.2020

Ex-HSV-Sportchef Arnesen erklärt: So mache ich junge Spieler besser

Inzwischen ist der ehemalige HSV-Sportchef Frank Arnesen Technischer Direktor beim niederländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam. Zuvor war der heute 63-Jährige schon bei zahlreichen großen Vereinen wie dem PSV Eindhoven und dem FC Chelsea Sportlicher Leiter, Vorstand oder Chefscout – und weiß genau, wie man junge Spieler ausbildet. Dafür hat Arnesen sich ein eigenes Erfolgsrezept entwickelt: „Ich sage immer: Man kann einen schlechten Spieler ein bisschen besser machen, aber nie so richtig gut“, sagte er gegenüber dem Feyenoord-Magazin. „Also muss man gute Spieler miteinbeziehen. Das macht auch die anderen noch besser, obwohl ich natürlich weiß, dass starke Konkurrenz auch halsbrecherisch sein kann.“ Bei Feyenoord spielt auch Angreifer Robert Bozenik, den der HSV im Winter gerne verpflichtet hätte.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.