- 18.04.2020

Magdeburg-Trainer Wollitz warnt: Geisterspiele führen Vereine in Insolvenz

Trainer Claus-Dieter Wollitz vom Drittligisten 1. FC Magdeburg befürchtet bei einer Fortsetzung der unterbrochenen Saison wirtschaftliche Probleme bei vielen Klubs. „Viele Vereine müssten bei Geisterspielen eventuell Insolvenz anmelden. Daher kann ich es nicht nachvollziehen, Vereine bewusst in Insolvenzen führen zu wollen“, sagte Wollitz im Interview mit dem Online-Portal „Spox.com“. Erst gestern hatten sich acht Vereine klar für einen Saisonabbruch ausgesprochen, darunter auch Magdeburg.

Wollitz kritisierte zugleich Pläne für eine zweigleisige Liga. „Ich glaube, dadurch würde zu viel sportliche Qualität verloren gehen. Der Unterbau der 1. und 2. Liga muss qualitativ hochwertig sein. Mit 40 oder mehr Mannschaften wäre das nicht gegeben“, sagte der 54-Jährige. Zudem hätten sich erst vor wenigen Wochen alle Drittligisten gemeinsam klar für die eingleisige 3. Liga ausgesprochen, sagte Wollitz, der die Einigkeit und Solidarität in der Corona-Krise vermisst.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.