- 16.05.2020

Hecking unsicher: HSV-Neustart ist „eine Reise ins Ungewisse“

Wenn der HSV am morgigen Sonntag (13.30 Uhr) wieder zurück in den Ligabetrieb startet und bei Greuther Fürth antritt, weiß keiner so recht, wie das Spiel und die weitere Saison ablaufen werden. „Es ist ein bisschen eine Reise ins Ungewisse“, sagte Trainer Dieter Hecking bei der Pressekonferenz über die Vorbereitung und fragte: „Wie werden die Spiele ohne Fans laufen, was wird alles anders sein? Manch ein Spieler wird vielleicht aufblühen, weil er weniger Druck empfindet, einem anderen hingegen fehlt die Unterstützung von außen. Und wir wissen natürlich nicht, wie weit wir sind. Es fühlt sich alles so wie nach der langen Sommerpause an, aber dieses Problem eint alle Teams.“

Für seine Mannschaft ist Hecking da aber optimistisch: „Wir für unseren Teil haben uns in dieser Woche in Herzogenaurach mit einer Mischung aus Arbeit, Konzentration und Spaß top vorbereitet, die Mannschaft hat hervorragend trainiert und wir hatten viel gute Zeit zusammen. Ich sehe uns deshalb bestmöglich vorbereitet. Aber am Ende zählt es auf dem Platz, denn nach 90 Minuten interessiert nur das Ergebnis.“