- 18.05.2020

Ex-HSV-Stürmer Drmic verklagt! Berater fordert 615.000 Euro

Der schweizer Nationalspieler und frühere HSV-Stürmer Josip Drmic hat eine Klage am Hals. Der ehemalige Spielerberater des 27-Jährigen, Sören Seidel, hat vor dem Landgericht Düsseldorf ein Zivilverfahren angestrengt und fordert mehr als eine halbe Million Euro, berichtet Sport1. Der Vorwurf von Ex-Profi Seidel (u.a. Werder Bremen, Hannover, Duisburg, Holstein Kiel): Beim abslösefreien Drmic‘ Wechsel im vergangenen Sommer von Borussia Mönchengladbach zu Norwich City sei er um seine Vermittler-Provision betrogen worden. In der Klageschrift heißt es: „Der Kläger, ein Berater, verlangt von dem beklagten Schweizer National-Fußballspieler, ehemals Fußballspieler bei Borussia Mönchengladbach, Zahlung einer Provision in Höhe von 615.000 Euro.“ Am Freitag kommt es in Düsseldorf nun zu einer mündlichen Verhandlung, bei der Drmic und Seidel durch ihre Anwälte vertreten werden.

Josip Drmic steht bei Premier-League-Schlusslicht Norwich City unter Vertrag. FOTO: Imago
Der frühere HSV-Stürmer Josip Drmic steht bei Premier-League-Schlusslicht Norwich City unter Vertrag. FOTO: Imago

Drmic war im Februar 2016 auf Leihbasis aus Mönchengladbach zum HSV gewechselt, hatte sich aber nach nur sechs Einsätzen (1 Tor) eine schwere Knorpelverletzung im Knie zugezogen. Für den Tabellenletzten der Premier League Norwich hat Drmic bislang 14 Spiele bestritten (ein Tor).

 

 

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.