- 19.05.2020

Ex-HSV-Profi froh über Labbadia-Verpflichtung

Bei Hertha BSC geht es dieser Tage drunter und drüber. Erst der Rücktritt von Jürgen Klinsmann, dann das Skandalvideo von Ex-Stürmer Salomon Kalou. In Mitten dieser turbulenten Tage hat die alte Dame Ex-HSV-Trainer Bruno Labbadia verpflichtet – und mit ihm an der Seitenlinie direkt zum Auftakt ein 3:0 bei der TSG Hoffenheim gefeiert. „Er hat Ruhe in die Mannschaft gebracht. Seine Idee von Fußball haben wir alle mitbekommen und viel geübt. Es geht viel über Disziplin, aber auch viel über offensiven Fußball. Das hängt zusammen: defensiv gut arbeiten – und dann schnell Bälle gewinnen“, sagte Per Skjelbred dem „Kicker“. Der Norweger hat – wie Labbadia – eine HSV-Vergangenheit, kickte zwischen 2011 und 2013 in Hamburg (26 Bundesligaspiele, kein Tor).

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.