- 20.05.2020

Offiziell: Stuttgart legt Protest ein

Es war der Aufreger des Spieltags – der späte Elfmeterpfiff gegen den VfB Stuttgart. Durch den späten Nackenschlag verlor Stuttgart nicht nur das Spiel, sondern auch den zweiten Tabellenplatz. Jetzt legen die Schwaben Einspruch gegen die strittige Entscheidung ein. Bereits kurz nach dem Spiel hatte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat getobt und von einem „Skandal“ gesprochen. Die offizielle Begründung für den Einspruch fällt etwas sachlicher aus: Das Verhalten des Schiedsrichters stelle „einen Regelverstoß“ mit unmittelbarem Einfluss auf das Endergebnis dar, begründet Mislintat den Protest. Der DFB hatte zuvor erklärt, der Elfmeter sei zwar „regeltechnisch korrekt“, aber räumte auch Fehler im Verhalten des Videoassistenten ein. Die Empfehlung an Schiedsrichter Sascha Stegemann sich die Szene am selbst noch einmal anzugucken, sei „nicht angebracht“ gewesen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.