- 28.06.2020

HSV-Drama: Bittere Diagnose für Rick van Drongelen!

Brutales und ganz bitteres Ende einer echten Horror-Saison für Rick van Drongelen. Nach gut einer halben Stunde im Spiel HSV gegen Sandhausen verdrehte sich der Vizekapitän bei einem harmlosen Zweikampf das linke Knie. Er ging direkt zu Boden und schrie vor Schmerzen. Sofort war klar, der Niederländer hatte sich schwer verletzt. Er wurde noch vor Ende des Spiels ins Krankenhaus gebracht. Dort folgte am Abend die bittere Diagnose: Van Drongelen hat sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Was für ein Drama!

Für den 21-Jährigen ist es die erste schwere Verletzung in seiner Karriere. Rund acht Monate wird der Innenverteidiger nun ausfallen. Die neue Saison wird der HSV auf jeden Fall ohne den Abwehrchef planen müssen. Auch ein möglicher Verkauf ist nun erst mal vom Tisch. Sein Vertrag in Hamburg läuft noch bis 2022.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.