- 02.07.2020

Bald wieder HSV-Fans im Volkspark? Das sagt Senator Grote

Eine der großen Fragen, die alle Fans des HSV bewegt: Ab wann dürfen in der kommenden Zweitligasaison wieder Zuschauer ins Stadion im Volkspark – und wie viele? Hamburgs Innen- und Sportsenator Andy Grote hat klargestellt, dass auch für die Profi-Fußballklubs der Stadt aufgrund der Corona-Pandemie zunächst bis zum 31. Oktober das Verbot von Großveranstaltungen gilt, für die kein detailliertes Hygienekonzept vorliegt und bei denen eine Nachverfolgung der Besucher nicht möglich ist. „Maximal 1000 Zuschauer“ sei der derzeitige Stand, so Grote bei einer Online-Diskussion des Hamburger Sportbundes (HSB) und der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES).

Es sei jetzt an den Vereinen, Konzepte zu erstellen. „Wenn wirklich alle Hygiene-Vorschriften und die Kontaktnachverfolgung gewährleistet sind, dann kann man darüber reden, ob größerer Menschenmengen zugelassen werden können“, so Grote und kündigte Gespräche mit HSV und St. Pauli an: „Wir werden auf unsere beiden Klubs zugehen.“ Es gelte herauszufinden, was die beiden Hamburger Vereine planen, wie die Rahmenbedingungen sind und welche Zuschauerzahl aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten mindestens nötig ist.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.