- 07.07.2020

Thioune fordert: „Wir müssen den HSV wieder heller scheinen lassen“

Auch außerhalb von Hamburg ist der HSV in den vergangenen Jahren stets wahrnehmbar gewesen, weiß Trainer Daniel Thioune. „Der HSV hat eine Strahlkraft. Auch in meinem Alter ist es so, dass man immer wieder Berührungspunkte hat“, sagt Thioune und erklärt, wie er damit umgehen will: „Der HSV hat zwar diese Strahlkraft, aber ich möchte das Ganze auch wieder mit Leben füllen. Wir müssen einen Weg finden, wie wir den HSV wieder etwas heller scheinen lassen. Es hilft nicht, nur in der Vergangenheit zu leben, wir müssen zukunftsorientiert sein.“

Um das zu erfüllen, wolle er „mich nicht neu erfinden, der ist Zustand ist gut“, versichert Thioune: „Das Ganze wollen wir auf eine gesunde Basis bringen mit einem Entwicklungsprozess, der vielleicht ein paar Tage länger dauert. Entscheidend ist nur, dass er irgendwann eintritt. Das mag wirken wie ein Schritt zurück, aber vielleicht nehmen wir auch nur einen Schritt Anlauf.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.