- 11.07.2020

Thioune verrät: Dieser Hamburger brachte mich zum HSV

Um zum HSV zu kommen, verließ Trainer Daniel Thioune den VfL Osnabrück ein Jahr vor Vertragsende. Und es war kein Zufall, dass der 45-Jährige in Hamburg landete – Claus Costa, der früher für die Osnabrücker spielte, habe ihn auf den HSV aufmerksam gemacht. „Er arbeitet in der Scoutingabteilung des HSV, wir sind uns ab und an mal über den Weg gelaufen und haben über Fußball gesprochen“, erzählt Thioune in einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ und mutmaßt: „Vielleicht hat er dann beim HSV meinen Namen genannt, als dort die Trainersuche begann. Das erste Gespräch über einen Wechsel gab es erst am Freitag – und dann ging alles so schnell.“ Bereits am Montag wurde Thioune in Hamburg vorgestellt.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.