- 16.07.2020

Marktwertabsturz und keine Perspektive: Schaubs bittere HSV-Erfahrung

Louis Schaub wurde im Winter vom 1. FC Köln ausgeliehen, um dem HSV-Mittelfeld zusätzliche Kreativität zu verleihen. Die Nummer ging gehörig schief. Schaub fand nie in das HSV-Spiel – und wurde nach dem Re-Start kaum noch berücksichtigt. Am letzten Spieltag, als es gegen Sandhausen (1:5) um alles ging, war der Österreicher nicht mal mehr im Kader. Klar, dass der HSV die Kaufoption über 3,5 Millionen Euro nicht zog. Zurück in Köln hat der 25-Jährige keine Perspektive mehr unter dem ehemaligen Hamburger Coach Markus Gisdol. Auch der Marktwert des Linksfußes wurde durch die Zeit beim HSV erschüttert: von 3,2 Millionen Euro gings binnen sechs Monaten runter auf zwei Millionen Euro.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.