- 25.08.2020

Bericht: HSV kalkuliert mit Minus von 30 Millionen Euro

Düstere Aussichten für den HSV. Laut NDR 90,3 haben die Hamburger das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem erneuten Minus von rund acht Millionen Euro abgeschlossen. Der Grund ist hierfür vor allem die Corona-Krise. Doch es wird noch deutlich schlimmer. Wie der Radio-Sender aus dem Führungskreis der HSV Fußball AG erfahren haben will, soll für das laufende Geschäftsjahr mit einem Minus von rund 30 Millionen Euro kalkuliert werden. Die Summe könnte sogar noch wachsen, sollte für die neue Saison kein Namenssponsor für das Volksparkstadion gefunden wird.