- 25.08.2020

Bericht: HSV kalkuliert mit Minus von 30 Millionen Euro

Düstere Aussichten für den HSV. Laut NDR 90,3 haben die Hamburger das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem erneuten Minus von rund acht Millionen Euro abgeschlossen. Der Grund ist hierfür vor allem die Corona-Krise. Doch es wird noch deutlich schlimmer. Wie der Radio-Sender aus dem Führungskreis der HSV Fußball AG erfahren haben will, soll für das laufende Geschäftsjahr mit einem Minus von rund 30 Millionen Euro kalkuliert werden. Die Summe könnte sogar noch wachsen, sollte für die neue Saison kein Namenssponsor für das Volksparkstadion gefunden wird.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.