- 16.09.2020

Kurios: Erstes HSV-Auswärtsspiel trotz Erlaubnis ohne Zuschauer!

Am zweiten Spieltag hat der HSV sein erstes Auswärtsspiel der Saison 2020/21 und bekommt es direkt mit Bundesliga-Absteiger Paderborn zu tun. Trotz der on den Bundesländern beschlossenen Zuschauerrückkehr wird das Spiel in der Paderborner Benteler-Arena ein Geisterspiel werden. Grund: der Zeitpunkt. Die Partie ist für Montagabend, 20.30 Uhr angesetzt. In Paderborn müssen Spiele aber aus Lärmschutzgründen bis 22 Uhr beendet sein.
„Als das Spiel angesetzt wurde, sollte der Ball noch vor leeren Rängen rollen, jetzt ist alles anders“, sagte Paderborns Geschäftsführer Martin Hornberger dem „Westfalen-Blatt: „Vor zehn Tagen wurden wir von der Deutschen Fußball-Liga noch aufgefordert, die komplette Saison ohne Zuschauer zu planen.“ Eine Verlegung ist aber kein Thema. „Wir können daran nichts mehr ändern“, sagte Hornberger. Der „Neuen Westfälischen“sagte er: „Wir haben unser Okay gegeben. Da nun bis zu 3000 Zuschauer möglich gewesen wären, sehen wir den Beschluss aus der Politik sicherlich auch mit einem weinenden Auge. Aber das lachende Auge überwiegt.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.