- 23.10.2020

HSV-Trainer Thioune lobt Wood: „Bobby hat seine Chance“

Viel abgeschlagener konnte man nicht sein. HSV-Großverdiener Bobby Wood (verdient 1,8 Millionen Euro im Jahr) hatte beim HSV vor dieser Saison seit dem 29. November 2019 keine einzige Minute mehr absolviert. Seit dem 7. März 2020 hatte der US-Amerikaner sogar nicht mehr im Kader gestanden. Unter Trainer Daniel Thioune geht es für Wood aber in kleinen Schritten wieder voran. Schon im Pokal gegen Dynamo Dresden bekam Wood zwölf Minuten Einsatzzeit, in der Liga waren es gegen Fürth 15 und zuletzt gegen Aue 17 Minuten. „Ich kann nur das bewerten, was ich aktuell bekomme“, sagt Thioune. „Das sind Trainings- und Spiel-Leistungen und das Verhalten eines Spielers innerhalb einer Mannschaft. Er gibt nicht auf, gibt Vollgas. Bobby hat seine Chance wie jeder andere Spieler bei uns.“ Und so ist Wood in der Hierarchie der Mittelstürmer an Lukas Hinterseer vorbeigezogen.