- 26.11.2020

Klare Worte! Das fordert Toni Leistner jetzt vom HSV

Nach zuletzt zwei Remis und einer Niederlage hat der makellose Saisonstart des HSV einen kleinen Dämpfer erhalten. HSV-Profi Toni Leistner will sich davon nicht beunruhigen lassen. „Weil man mal drei Spiele nicht gewonnen und davon ein Mal verloren hat, würde ich den Teufel nicht an die Wand malen“, sagte er der „Bild“, denn: „Unsere Punkte-Ausbeute wünschen sich andere Vereine. Auch Vereine, die als Aufstiegsfavoriten in die Saison gegangen sind.“ Für seine Teamkollegen beim HSV hat Leistner daher eine klare Forderung für die letzten Spiele bis Jahresende: „Die Tabellenspitze verteidigen, so viele Punkte wie möglich holen und den Vorsprung möglichst nochmal ausbauen. Damit man das Weihnachtsfest ruhiger genießen kann.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.